Polarisierende Brillengläser

Es gibt zahlreiche reflektierende Lichter im Alltag, die zu einer starken Blendwirkung führen können. Treffen die Strahlen der Sonne auf eine nasse Straße, eine dichte Schicht Schnee oder die Wasseroberfläche beim Baden im Meer, schränkt das deine Sicht ein und belastet die Augen. Polarisierte Gläser verhindern die gefährliche Blendwirkung und tragen so zu einem verbesserten Sehkomfort im Alltag bei.


Auf einen Blick

  • Polarisierte Brillengläser nutzen sogenannte Polfilter, um die Blendwirkung zu reduzieren.

  • Dabei werden auf dem Brillenglas feine Kristalle aufgebracht, die vertikal eintreffende Strahlung herausfiltern und waagerechte Strahlung hindurchlassen.

  • Mit polarisierten Gläsern ist dadurch eine klare, kontraststarke Sicht ohne Blendwirkung möglich.

  • Vor allem im Outdoor-Bereich ist es sinnvoll, auf Brillen mit polarisierenden Gläsern zurückzugreifen.

  • Auch lichtempfindliche Menschen profitieren von polarisierenden Brillengläsern.

  • Jetzt neu: Mit unserem Online-Konfigurator kannst du dir ganz einfach deine individuelle Traum-Sonnenbrille in deiner Sehstärke zusammenstellen – jetzt auch mit polarisierenden Gläsern.

Was sind polarisierte Gläser?

Die Erfindung der Polaroid-Technologie, die auch die Grundlage für polarisierende Brillengläser liefert, war eine echte Sensation. Sie geht auf den Chemiestudent Erwin H. Land zurück, der an der Harvard University studierte und den polarisierenden Kunststoff im Jahr 1929 erfand – und das im Alter von 20 Jahren. Mit der Polaroid-Sofortbildkamera und den Sonnenbrillen, die von der Polaroid-Company produziert wurden, stellten sich rasch weltweite Erfolge ein.

Und so wurden polarisierte Brillengläser zunächst zu einer Weiterentwicklung herkömmlicher Sonnenbrillen, um die Blendung im Alltag noch einmal deutlich zu reduzieren. Während die Einfärbung der Brillengläser die Augen vor Lichteinfall schützen sollte, sorgte die zusätzliche Polarisierung der Gläser dafür, dass die vertikale Strahlung aus der Sicht herausgefiltert wird und eine blendungsfreie Sicht möglich ist. Im Laufe der Jahre wurde die Technologie kontinuierlich weiterentwickelt, sodass es nicht mehr nur polarisierende Sonnenbrillen im Handel gibt, sondern auch herkömmliche Brillengläser mit polarisierenden Filtern versehen werden können.

Durch die besonderen Filter bei polarisierenden Brillen wird die Blendwirkung im Allgemeinen reduziert, sodass du Farben klarer wahrnehmen kannst und Kontraste besser siehst. Das lindert Ermüdungserscheinungen deiner Augen und hilft dir dabei, dich sicher durch den Straßenverkehr zu bewegen – auch bei starkem Sonnenschein.

Wie funktionieren polarisierende Brillengläser?

Lichtstrahlen verbreiten sich gleichmäßig in alle Richtungen, wenn sie auf die Erde treffen. Für unsere Augen wirkt das besonders hell – aber eine normale Sonnenbrille schafft bereits Abhilfe. Trifft eine Lichtquelle allerdings auf eine reflektierende Oberfläche, beispielsweise Sonnenstrahlen, die auf Wasser oder Schnee treffen, verbreitet sich das Licht nicht mehr gleichermaßen in alle Richtungen, sondern wird horizontal und vertikal zurückgeworfen. Diese gebündelten Lichtstrahlen verursachen eine unangenehme Blendung, die auch beim Tragen einer Sonnenbrille kaum herausgefiltert wird. 

Anders sieht es dagegen aus, wenn du eine Brille mit polarisierenden Gläsern trägst. Auf dem Brillenglas befindet sich eine feine Kunststoffbeschichtung, in die feine Kristalle (sogenannte Polfilter) in waagerechter Anordnung eingearbeitet wurden. Trifft nun senkrechtes Licht auf die Kristalle, so wird es einfach absorbiert, während waagerecht eintreffende Lichtstrahlen auch weiterhin durch die Filter hindurchdringen können und von deinen Augen wahrgenommen werden. Das ermöglicht dir eine klare Sicht, während Blendeffekte einfach herausgefiltert werden. 

Was bringen polarisierte Gläser?

Polarisierte Gläser absorbieren Reflexionen und Streulicht, sodass du im Straßenverkehr und an allen Orten, an denen eine Blendwirkung zu befürchten ist – beispielsweise beim Wassersport, beim Skilaufen oder beim Angeln – deutlich besser und klarer siehst. Durch die Filterwirkung wird der Kontrast beim Sehen gestärkt, Farben und Umrisse erscheinen besonders satt und intensiv. Das reduziert auch die Ermüdungserscheinungen deiner Augen.

Vorteile von polarisierenden Gläsern

Die Vorteile bei polarisierenden Gläsern sind vielfältig. Durch die Filterwirkung der speziellen Kunststoffbeschichtung reduzierst du Blendungen im Alltag, die von einem starken Lichteinfall auf reflektierende Oberflächen ausgehen. Zudem steigert sich mit polarisierenden Brillengläsern die Wahrnehmung von Hell-Dunkel-Kontrasten, sodass du auch an hellen und sonnigen Tagen noch gut sehen kannst. Die stärkere Wahrnehmung der Kontraste führt zusätzlich zu einer detaillierteren Darstellung der Umgebung, was deine Sehstärke zusätzlich optimiert. All diese Effekte tragen dazu bei, dass deine Augen auch in schwierigen Umgebungen weniger schnell ermüden – und so tust du deiner Augengesundheit auch langfristig etwas Gutes. Wenn du zu einer Sonnenbrille mit polarisierenden Gläsern greifst, unterstützt auch der integrierte UV-Schutz diesen Effekt. 

Situationen, in denen das Tragen vorteilhaft ist

  • Beim Autofahren: Wenn du viel Auto fährst, lässt es sich kaum vermeiden, auch mal bei nassen Straßen fahren zu müssen. Scheint gleichzeitig die Sonne, wirst du schnell durch das reflektierende Licht geblendet. Mit polarisierenden Brillengläsern reduzierst du die Blendwirkung und sorgst so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

  • Beim Wintersport: Schnee reflektiert das Sonnenlicht besonders stark. Wenn du dich viel in schneebedeckten Gebieten aufhältst, gerne Ski fährst oder im Winter wandern gehst, entlastest du mit polarisierenden Brillengläsern deine Augen auch in diesen Situationen.

  • Beim Wassersport: Ob Angeln, Schwimmen oder Surfen – die glatte Wasseroberfläche reflektiert die Sonneneinstrahlung und beschränkt dadurch deine Sicht. Polarisierende Brillengläser helfen dir dabei, bei allen Wassersportarten oder Aktivitäten am Wasser den Durchblick zu behalten.

  • Für lichtempfindliche Menschen: Manche Augen sind einfach empfindlicher als andere. Wenn du besonders lichtempfindlich bist und stark auf Blendungen reagierst, sind polarisierende Brillengläser ebenfalls eine gute Lösung, um deine Augen zu schützen und zu entlasten.

Nachteile von polarisierenden Gläsern

Leider kann eine polarisierte Brille auch Nachteile mit sich bringen. Brillen mit polarisierenden Gläsern filtern neben den Lichtreflexionen auf der Straße auch das Licht beleuchteter Gegenstände heraus – beim Autofahren beispielsweise die Anzeigen der Armaturen. Auch LCD-Displays, wie man sie vor allem von Smartphones, PC-Monitoren und Navigationsgeräten kennt, sind bereits mit einem integrierten Polarisationsfilter ausgestattet. Das Licht, das von diesen Geräten ausgeht, ist also polarisiertes Licht. Sofern es hier zu einer Überlagerung mit den Filtern der Brille kommt, können Farbsäume im Blickfeld sichtbar werden. Lediglich bei Geräten, die ohne Polarisation funktionieren (beispielsweise moderne OLED-Geräte), tritt dieser Effekt nicht auf.

Situationen, in denen das Tragen nicht vorteilhaft ist

Vereinzelt gibt es Situationen, in denen polarisierende Brillengläser auch nachteilig sein können:

  • Bei Verwendung von LCD-Bildschirmen: Polarisierende Brillengläser können das Lesen von LCD-Bildschirmen deutlich erschweren. Auch die Anzeige der Armaturen-Zeichen fällt deutlich schwerer. Wenn du aktiv technische Geräte mit LCD-Bildschirm nutzen möchtest, solltest du daher auf eine andere Brille ausweichen, um Ermüdungserscheinungen zu vermeiden.

  • In Innenräumen oder für das nächtliche Tragen sind polarisierte Brillengläser nicht vorgesehen, da die polarisierten Gläser immer zu 50 % getönt sind und daher schon in einer Richtung die Lichtstrahlen rausgefiltert werden.

Fazit: Sind polarisierte Brillengläser besser als Gläser ohne Polarisation?

Pauschal lässt sich die Frage, ob polarisierende Brillengläser besser sind als Brillengläser ohne Polarisation, nicht beantworten. Wenn du viel Zeit im Freien verbringst, gerne Wasser- oder Schneesportarten machst oder mit dem Auto viel auf den Straßen unterwegs bist, dann ist die Anschaffung einer Brille mit polarisierten Brillengläsern durchaus sinnvoll. Bist du dagegen eher ein Indoor-Typ, der viel Zeit vor Bildschirmen verbringt, dann könnte eine solche Brille sogar die Qualität deiner Sicht einschränken. Im Zweifelsfall erscheint es sinnvoll, für Outdoor-Aktivitäten eine andere Brille zu nutzen als für die Bildschirmarbeit – so bist du für jede Situation optimal ausgerüstet. 

Möchtest du dich rund um polarisierende Brillengläser beraten lassen, kannst du ganz einfach einen Termin in einer Fielmann Niederlassung in deiner Nähe buchen.  

Häufig gestellte Fragen zu polarisierenden Brillengläsern