Vergleichen Sie hier verschiedene Brillenarten miteinander:
Gläsertypen: Der Vergleich



Aufbau von Gleitsichtgläsern:
Gleitsichtbrille Raumgleitsicht Darstellung eines Gleitsichtglases mit fließenden Übergängen zwischen Nah-, Zwischen- und Fernbereich.
 
 
 
 

Gleitsichtgläser - moderne Multitalente.

Die beste Möglichkeit zur Korrektur der Alterssichtigkeit ist eine Brille mit Gleitsichtgläsern: Die Mehrstärkengläser ermöglichen Ihnen ein bequemes und exaktes Sehen in der Ferne, im Zwischenbereich und in der Nähe. Durch den Zwischenbereich entsteht ein stufenloser Übergang zwischen den einzelnen Sehbereichen, somit sehen Sie deutlich in jeder Entfernung. Diese Aufteilung der Gleitsichtgläser kommt dem natürlichen Sehen am nächsten und wird als komfortabel empfunden.

Für den außenstehenden Betrachter wirkt eine Gleitsichtbrille wie eine Brille mit Einstärkengläsern, da es keine sichtbaren Trennkanten, keine "Rentnerfenster" wie bei Bifokalgläsern gibt. Der Alterssichtige ist nicht mehr als solcher gekennzeichnet, das Gleitsichtglas lässt den Brillenträger jünger erscheinen.

Gleitsichtgläser werden ständig weiterentwickelt. So gibt es für verschiedene Nutzungsbereiche spezielle Gläser, zum Beispiel:

Raumgleitsichtgläser:

Diese sind besonders für den Nahbereich und die mittlere Entfernung gedacht. Das Sehen mit den speziellen Gläsern ist besonders komfortabel, da Nah- und Zwischenbereich für die Arbeit im Büro, am Bildschirm oder im Lager ausgelegt ist. Daher ergeben sich deutlich weniger Kopfbewegungen.

Bei Gleitsichtgläsern kommt es besonders auf die Beratung an: Fielmann führt mit modernsten Messmethoden eine persönliche Bedarfsanalyse bei Ihnen durch, um das passende Gleitsichtglas für Sie zu finden. So können wir Ihnen die Verträglichkeit Ihrer Gleitsichtgläser garantieren. Sollte eine Unverträglichkeit auftreten, erstatten wir Ihnen den Kaufpreis zurück.

Zur Niederlassungssuche





 

Fielmann in ihrer Nähe suchen
Zu den Nierderlassungen
Fielmann in ihrer Nähe suchen Zu den Nierderlassungen