Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Hörakustik-Studio finden
Service

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen? Wir haben einige Antworten zusammengetragen. Gerne beantwortet unser Kundenservice Ihnen auch persönlich Ihre Fragen. Unser Kundenservice ist unter der Gratisnummer 0800 2587845 für Sie da.

Über Hörsysteme bei Fielmann

Welche Hörgeräte-Marken bietet Fielmann?

Bei Fielmann erhalten Sie volldigitale Markenhörsysteme aller großen Hersteller zum garantiert günstigen Preis. Wir führen Hörgeräte in kleinstmöglicher Bauform, unter anderem von Oticon, Phonak, Hansaton, Starkey, Bernafon, Unitron und GN Resound. Der Batteriebedarf des ersten Jahres und ein Pflegeset sind bei Fielmann inklusive.

Bietet Fielmann Hörgeräte zum Nulltarif?

Fielmann bietet volldigitale, moderne Markenhörsysteme in kleinstmöglicher Bauform schon zum Nulltarif. Dies gilt sowohl für Hinter-dem-Ohr-Hörsysteme als auch Im-Ohr-Hörsysteme aller großen Markenhersteller. Für die Abrechnung Ihres Hörsystems mit der Krankenkasse ist bei einer Erstversorgung eine Verordnung Ihres HNO-Arztes erforderlich.

Welche Bauformen von Hörgeräten gibt es bei Fielmann?

Bei Hörsystemen unterscheidet man zwei Bauformen: Im-Ohr-Hörgeräte (IdO) werden direkt in der Ohrmuschel oder im Gehörgang getragen. Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO) werden hinter dem Ohr getragen. Beide Bauarten bietet Fielmann bereits zum Nulltarif.

Bietet Fielmann Eigenmarken?

Fielmann führt ausschließlich Markenhörsysteme, gewährleistet so, dass Sie neueste Technologie zum günstigen Preis erhalten. Das garantieren wir mit der Geld-zurück-Garantie. Viele Markenhörsysteme bietet Fielmann bereits zum Nulltarif.

Was kosten Hörgeräte bei Fielmann?

Hat Ihr HNO-Arzt eine Hörminderung diagnostiziert und eine Verordnung ausgestellt, erhalten Sie bei Fielmann volldigitale, moderne Hörsysteme jeder Bauart und in kleinstmöglicher Bauform bereits zum Nulltarif. Sie übernehmen nur die gesetzliche Zuzahlung von € 10,- pro Hörgerät. Der Privatpreis beträgt € 785,-.

Wo gibt es überall ein Hörakustik-Studio von Fielmann?

In Deutschland und der Schweiz betreibt Fielmann rund 200 hochmoderne Fielmann-Hörakustik-Studios.

Kann man bei Fielmann Termine vereinbaren?

Gerne können Sie bei Fielmann Termine für eine Beratung oder einen Hörtest vereinbaren. Sie können Termine online, telefonisch oder vor Ort vereinbaren.

Wie läuft ein Hörtest ab?

Bei unserem kostenlosen Hörtest überprüfen unsere kompetenten Hörakustiker, wie gut Sie unterschiedliche Tonfrequenzen wahrnehmen können. Dazu nutzen sie modernste Technologie.

Wie lange dauert ein Hörtest?

Der Hörtest bei Fielmann ist kostenlos und unverbindlich, dauert ungefähr 30 Minuten.

Wie läuft eine Anpassung ab?

Im Rahmen der Anpassung ermitteln wir im Gespräch typische Situationen Ihres Alltags, in denen ein Hörsystem Sie unterstützen kann. Anschließend prüfen wir in einem umfangreichen Hörtest, wie gut Sie Töne unterschiedlicher Tonhöhe wahrnehmen können. Danach empfiehlt Ihnen Ihr Fielmann-Hörakustiker das für Sie beste Hörsystem Anschließend wird das Hörgerät individuell an Ihren Hörbedarf angepasst, bevor Sie es kostenlos und unverbindlich probetragen können.

Wie lange dauert die Anpassung von Hörsystemen?

Vom kostenlosen Hörtest bis zum Abschluss der Versorgung benötigen wir etwa vier bis fünf Termine.

Was kostet die Anpassung bei Fielmann?

Die Anpassung eines Hörsystems ist kostenlos und unverbindlich. Natürlich können Sie ein Hörsystem jederzeit kostenlos probetragen.

Wer übernimmt Wartung und Reparatur der Hörgeräte?

Selbstverständlich übernehmen wir die Wartung und Reparaturen Ihrer Hörsysteme. Dieser Service ist bei Nulltarif-Hörsystemen für die Dauer von sechs Jahren für Sie inklusive.

Wie lange dauern Reparaturen?

In jedem Hörakustik-Studio von Fielmann verfügen wir über eine Werkstatt, können Ihre Hörsysteme so unmittelbar reinigen und reparieren. Auch Wartungsarbeiten wie den Wechsel des Schallschlauches, des Schirmchens oder eines Filters erledigen wir gerne vor Ort für Sie.

Müssen wir bei einer Reparatur auf kompliziertere Leistungen des Herstellers zurückgreifen, benötigen wir in der Regel eine bis drei Wochen für die Reparatur Ihres Hörsystems. In dieser Zeit erhalten Sie von uns ein Ersatz-Hörsystem. Natürlich kostenlos.

Kann ich bei Fielmann auch einen Gehörschutz kaufen?

Ja. Egal ob Gehörschutz für Musiker, individuell angefertigte Im-Ohr-Kopfhörer oder Spritzwasserschutz – unsere kompetenten Hörakustiker beraten Sie gerne.

Über das Hören und Hörgeräte im Allgemeinen

Warum ist es so wichtig, Hörprobleme frühzeitig zu behandeln?

Hören ist einer unserer wichtigsten und sensibelsten Sinne. Bis zu 400.000 Töne können unsere Ohren unterscheiden. Selbst im Schlaf nehmen wir Geräusche unterbewusst wahr. Im Alltag orientieren wir uns an akustischen Signalen, wir kommunizieren mit Freunden, Familie und Kollegen.

Nehmen wir gewisse Geräusche nicht mehr wahr, verlernen wir sie. Bleibt ein Hörbedarf unbehandelt, fällt es später schwerer, sich mit Hörsystem wieder an diese Geräusche zu gewöhnen.

Je früher ein Hörverlust erkannt und behandelt wird, desto höher ist die Chance, wieder vollumfängliches Hören zu ermöglichen.

Ich höre nicht mehr so gut wie gewohnt. Was soll ich tun?

Ein kostenloser Hörtest bei Fielmann sorgt für Gewissheit. Kompetente Hörakustiker prüfen Ihr Hörvermögen mit modernster Technologie. Jederzeit, kostenlos. Wir empfehlen außerdem einen Besuch bei Ihrem HNO-Arzt. Hat Ihr HNO-Arzt Bedarf an einer Versorgung mit einem Hörgerät festgestellt, erhalten Sie eine Verordnung. Diese benötigen Sie für die Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Wie funktionieren Hörgeräte?

Hörgeräte bestehen aus mehreren Komponenten: Zu den Hauptbestandteilen zählen ein Mikrofon, ein Verstärker und ein Lautsprecher. Das Mikrofon wandelt empfangene Schallwellen in elektrische Impulse um und gibt sie an den Verstärker des Hörsystems weiter. Wie ein Computer verarbeitet dieser den Impuls und verstärkt dabei nur jene Tonfrequenzen, die vom Träger des Hörsystems nicht mehr gut wahrgenommen werden. Das modulierte Signal wird nun an den Lautsprecher des Hörsystems übertragen. Bei einem Hinter-dem-Ohr-Hörsystem überträgt ein Schallschlauch das Signal in den Gehörgang. Bei einem Im-Ohr-Hörsystem sitzt der Lautsprecher unmittelbar im Gehörgang.

Moderne Hörsysteme von Fielmann identifizieren und verstärken automatisch Sprache, mindern Straßenlärm oder Wind.

Wie lange hält ein Hörgerät?

Die Regelgebrauchszeit eines Hörgerätes beträgt sechs Jahre. Danach haben Sie bei der gesetzlichen Krankenkasse Anspruch auf neue Hörsysteme einer aktuelleren Generation.

Was für Hörgerätearten gibt es?

Hörsysteme gibt es in zwei unterschiedliche Bauformen:

Hinter-dem-Ohr-System (HdO)

Etwa 90 % aller Nutzer von Hörgeräten entscheiden sich für ein System, das hinter dem Ohr getragen wird. Ein HdO-System ist besonders robust und leistungsstark, dabei jedoch klein und diskret. Es wird durch einen durchsichtigen Schlauch oder Draht mit einem individuell für Sie gefertigten Ohrpassstück verbunden. Moderne HdO-Systeme sind einfach in der Handhabung. Sie sind für jede Art von Hörverlust geeignet.

Erfahren Sie mehr über Hinter-dem-Ohr-Hörsysteme bei Fielmann

Im-Ohr-System (IdO)

Ein Im-Ohr-Hörsystem hat die kleinstmögliche Bauform. Es sitzt direkt im Gehörgang und ist praktisch unsichtbar. Da der Gehörgang eines Menschen einzigartig geformt ist, wird es individuell gefertigt und angepasst. Es ist für leichten bis mittleren Hörverlust geeignet. Im-Ohr-Hörgeräte gibt es in verschiedenen Bauformen, die sich in Größe und Technik unterscheiden.

Lesen Sie mehr zu den unterschiedlichen Bauformen moderner Im-Ohr-Hörsysteme

Hat Ihr HNO-Arzt eine Hörminderung diagnostiziert und eine Verordnung ausgestellt, bietet Ihnen Fielmann volldigitale, moderne Hörsysteme jeder Bauart und in kleinstmöglicher Bauform bereits zum Nulltarif. Sie übernehmen nur die gesetzliche Zuzahlung von € 10,- pro Hörgerät. Der Privatpreis beträgt € 785,-.

Kann ich mein Hörsystem mit anderen Geräten per Bluetooth koppeln?

Bei Fielmann besitzen beinahe alle Hörsysteme zum Nulltarif eine Schnittstelle. Über Bluetooth können Sie ein Hörsystem mit Ihrem Smartphone oder Fernseher verbinden. Der Ton wird dann direkt in das Hörsystem übertragen und verbessert so das Hörerlebnis. Unsere kompetenten Hörakustiker beraten Sie gerne zu Zubehör für Ihr Hörsystem.

Kann ich mein Handy mit meinem Hörgerät verbinden?

Moderne Hörsysteme können meist via Bluetooth mit Mobiltelefonen gekoppelt werden, sofern diese die entsprechende Funktion aufweisen. Für einige Hörgeräte gibt es Apps für Ihr Smartphone. Unsere kompetenten Hörakustiker erläutern Ihnen gerne die Funktionen und Möglichkeiten Ihrer Hörsysteme.

Gibt es Hörgeräte mit Akkus?

Ja. Für viele Hörsysteme gibt es wiederaufladbare Akkus. Durchgesetzt haben sich Akkus für Hörsysteme bislang noch nicht, da die Laufzeit meist kürzer als ein Tag ist. Ob es für Ihr Hörsystem leistungsfähige Akkus gibt, erfahren Sie bei Ihrem Hörakustiker.

Kann ich das Hörsystem vor dem endgültigen Kauf testen?

Selbstverständlich können Sie das Hörsystem bei Fielmann vor dem Kauf unverbindlich und kostenlos probetragen.

Kann ich auch gebrauchte Hörgeräte kaufen?

Hörsysteme sind individuell angepasste Medizinprodukte. Daher empfehlen wir Ihnen, keine gebrauchten Hörsysteme zu nutzen. Zudem gibt es volldigitale Markenhörsysteme aller großen Hersteller bei Fielmann bereits zum Nulltarif.

Was bedeuten die unterschiedlichen Farben der Verpackung von Hörgerätebatterien?

Batterien für Hörgeräte gibt es in vier Größen, die von den Herstellern mit unterschiedlichen Verpackungsfarben gekennzeichnet werden.

Wie viel kosten Batterien für Hörgeräte?

Beim Kauf eines Hörsystems bei Fielmann ist der Batteriebedarf des ersten Jahres inklusive. In der Folge ist ein Blister (6er Pack) bei Fielmann ab € 0,95 erhältlich. Hörgerätebatterien gibt es nirgends günstiger, als bei Fielmann. Das garantieren wir mit unserer Geld-zurück-Garantie. Sehen Sie ein bei Fielmann gekauftes Produkt innerhalb von sechs Wochen nach Kauf anderswo günstiger, nehmen wir es zurück und erstatten den Kaufpreis.

Wo erhalte ich Batterien für meine Hörsysteme?

Batterien für Hörsysteme erhalten Sie zum garantiert günstigen Preis in allen Fielmann-Niederlassungen deutschlandweit.

Wie lange halten Batterien in einem Hörgerät?

Die Batterielaufzeit ist abhängig von der Batteriegröße sowie der konkreten Nutzung und der Tragedauer des Hörsystems. In der Regel müssen Sie die Batterien Ihres Hörsystems einmal wöchentlich wechseln.

Wie reinige ich mein Hörgerät richtig?

Mit der richtigen Pflege können Sie die Lebensdauer Ihres Hörsystems deutlich erhöhen. Täglich kommt das Hörsystem mit Schweiß und Ohrenschmalz in Berührung. Eine regelmäßige Reinigung verhindert Funktionsstörungen Ihres Hörgerätes.

Pflegetipps

·         Fassen Sie Ihre Hörsysteme nur mit sauberen, trockenen Händen an.
·         Vermeiden Sie den Kontakt des Hörsystems mit Make-Up, Haarspray, Cremes, Lotionen und anderen Pflegeprodukten.
·         Wenn Sie Ihr Hörsystem nicht benutzen, bewahren Sie es in einem trockenen, geschützten Etui auf.
·         Entfernen Sie täglich Verunreinigungen durch Cerumen und Schweiß.
·         Reinigen Sie Ihr Hörsystem einmal wöchentlich mit dem entsprechenden Desinfektionsmittel und einem Mikrofasertuch, wischen Sie das Hörsystem vorsichtig ab. Nutzen Sie weder Wasser, noch Alkohol, Spül- oder Lösungsmittel.

Selbstverständlich reinigen wir Ihre Hörsysteme jederzeit professionell und kostenlos. Besuchen Sie uns einfach in Ihrem Fielmann-Hörakustik-Studio.

Wie setze ich das Hörgerät richtig ein?

Je nach Bauform werden die Hörsysteme unterschiedlich eingesetzt. Unsere Hörakustiker weisen Sie gerne ausführlich in die Handhabung Ihres Hörsystems ein.

Wann habe ich Anspruch auf ein neues Hörsystem?

Gesetzlich Versicherte haben bei Bedarf alle sechs Jahre Anspruch auf ein neues Hörsystem. Eine entsprechende Verordnung erhalten Sie von Ihrem HNO-Arzt. Bei Hörsystemen zum Nulltarif zahlen Sie nur die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung von € 10,- pro Hörsystem. Der Privatpreis beträgt € 785,-.

Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten für meine Hörgeräte ?

Hat Ihr HNO-Arzt eine Hörminderung diagnostiziert und eine Verordnung ausgestellt, bietet Ihnen Fielmann volldigitale Hörsysteme in kleinstmöglicher Bauform bereits zum Nulltarif. Sie übernehmen nur die gesetzliche Zuzahlung von € 10,- pro Hörgerät. Der Privatpreis beträgt € 785,-. Versicherte haben bei Bedarf alle sechs Jahre Anspruch auf ein neues Hörgerät. Damit die Krankenkasse die Kosten eines Hörsystems übernimmt, ist ein Hörtest bei einem HNO-Arzt notwendig. Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

·         Die Hörminderung auf dem besser hörenden Ohr muss bei mindestens 30 Dezibel liegen. 
·         Die Verstehensquote für Sprache muss bei Umgangslautstärke bei 80 % oder darunter liegen. 
·         Der Hörverlust muss im Bereich der Hauptfrequenzen zwischen 500 und 4000 Hertz liegen.

Sind diese Kriterien erfüllt, stellt der HNO-Arzt eine Verordnung für die Versorgung mit Hörgeräten aus. Der Versicherte trägt lediglich die gesetzliche Zuzahlung von € 10,- Euro pro Hörsystem.

Kann ich mein Hörsystem versichern lassen?

Ja, verschiedene Versicherungen bieten diese Leistung an. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Versicherungsdienstleister.

Was ist ein Tinnitus?

Der Begriff Tinnitus leitet sich vom lateinischen Wort „tinnire“ (= klingeln, klimpern) ab und bezeichnet anhaltende Ohrgeräusche. Betroffene hören ein Pfeifen, Summen, Piepen oder Brummen, das nicht von der Umwelt erzeugt wird, also keine erkennbare Geräuschquelle besitzt. Tinnitus ist eine Fehlwahrnehmung unseres Hörsinns, die auf einer Fehlfunktion von Nervenzellen in unserem Gehirn basiert.

Tinnitus ist keine eigenständige Erkrankung, sondern kann das Symptom verschiedener Grunderkrankungen sein. Verschwinden die Ohrgeräusche auch nach Abklingen der Grunderkrankung nicht, spricht man von einem chronischen Tinnitus. Ursache eines Tinnitus können – unter Anderem – folgende Erkrankungen sein:

·         Hörsturz
·         Mittelohrentzündung
·         Innenohrentzündung
·         Durchblutungsstörungen
·         Bluthochdruck
·         Lärmtraumata
·         Morbus Menière
·         Otosklerose
·         Fremdkörper im Gehörgang

Unsere Psyche spielt eine entscheidende Rolle bei der Wahrnehmung von Ohrgeräuschen. So gilt es als gesichert, dass Stress einen Tinnitus begünstigt und emotionale Belastung die Symptome verstärkt.

Gut zu wissen: Viele Moderne Hörsysteme besitzen einen integrierten "Tinnitus-Noiser". Dieser mindert Ohrgeräusche und kann helfen, die auditiven Fehlwahrnehmungen zu reduzieren oder auszublenden.

Ich arbeite an einem lauten Arbeitsplatz. Verstärkt ein Hörsystem den Krach zusätzlich?

Nein. Moderne und volldigitale Hörsysteme sind Hochleistungscomputer mit Störgeräuschdämpfung. Sie verstärken Sprachsignale, mindern Straßenlärm oder Baustellengeräusche. Dies ermöglicht auch in lauten Umgebungen gutes Verstehen.

Kann ich mit Hörsystemen Sport machen?

Ja. Schützen Sie Ihr Hörgerät auch beim Sport vor übermäßigem Schweißkontakt. Ein Stirnband kann hilfreich sein. Sogar schwimmen ist mit speziellen Hörsystemen möglich. Weitere Informationen und Pflegetipps erhalten Sie von Ihrem Hörakustiker.

Über den Beruf und die Ausbildung des Hörakustikers

Was macht ein Hörakustiker?

Hörakustiker sind Digitalhandwerker und Experten für gutes Hören. Mit modernster Technologie analysieren sie den Hörbedarf ihrer Kunden und finden eine individuelle Hörlösung. Mit Einfühlungsvermögen und Fachkompetenz empfehlen sie das optimale Hörsystem. Als geschulte Digitalhandwerker programmieren sie das Hörsystem und passen es individuell dem Hörbedarf ihrer Kunden an.

Wie ist das Arbeitsumfeld eines Hörakustikers?

Bei Fielmann arbeiten Hörakustiker in hochmodern ausgestatteten Hörakustik-Studios mit modernster Technologie, die sich stetig weiterentwickelt.

Wie läuft die Ausbildung zum Hörakustiker ab?

Die Ausbildung zum Hörakustiker dauert drei Jahre. Auszubildende bei Fielmann erhalten ihr theoretisches Fachwissen an der Berufsschule, die praktischen Fähigkeiten erlernen sie von erfahrenen Handwerksmeistern in der Fielmann-Niederlassung.

Wie schwer ist die Ausbildung zum Hörakustiker?

Eine Ausbildung zum Hörakustiker erfordert Freude am Umgang mit Menschen und handwerkliches Geschick. Gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Deutsch sind von Vorteil.