Die Welt der Gläser: Fielmann.

Wenn Augenoptiker von „Gläsern“ reden, ist immer seltener mineralisches „Glas“ gemeint! Die meisten Brillengläser bestehen heute nämlich aus Kunststoff. Nur zehn Prozent aller Brillengläser werden noch aus mineralischem Silikat – also dem klassischen Glas – hergestellt.

Materialien von Brillengläsern

Was die optische Leistung angeht, sind Kunststoffgläser und Glas-Gläser keine konkurrierenden Materialien. Trotzdem haben Gläser aus Kunststoff – wie zum Beispiel aus dem gängigen CR 39 –
Vorteile gegenüber mineralischen Gläsern. Als erstes fällt auf, dass sie leichter sind! Durch eine spezielle Beschichtung lassen sich die ohnehin bruchfesten Kunststoffgläser zusätzlich härten und so gegen Kratzer schützen.

Brillenglas ist nicht gleich Brillenglas!

Egal ob Einstärkengläser, Gleitsichtgläser oder andere Brillengläser – auf dem Weg zur Brille können Sie nicht nur zwischen mineralischen Gläsern oder Kunststoffgläsern, sondern aus über zwanzig unterschiedlichen Materialien in mehr als tausend verschiedenen Ausführungen wählen.

Die verschiedenen Materialien lassen sich auf vielfältigste Weise veredeln. Es gibt Oberflächenbeschichtungen, die Brillengläser ganz oder teilweise entspiegeln. Hartbeschichtungen schützen vor Kratzern, andere Oberflächenbeschichtungen wieder wirken schmutzabweisend. Dann spricht man vom Lotus-Effekt, denn die Blätter der Lotuspflanzen haben von Natur aus eine Art biologische Teflon-Beschichtung, die Schmutz einfach abperlen lässt. Bei Brillengläsern mit diesem Lotus-Effekt hat das Putztuch Pause!

Tönungen verringern den Lichteinfall durch Ihre Brillengläser. Von leichten Tönungen bis zu dunklen Sonnenschutzgläsern mit garantiertem UV-Schutz – bei der Wahl der Farbtönung bleibt selbst der ausgefallenste Wunsch nicht unerfüllt.

Es stört Sie, wenn die Brille beschlägt? Auch kein Problem! Es gibt heute Beschichtungen, die das verhindern. Sie wünschen sich Brillengläser, die bei Sonneneinstrahlung automatisch dunkel werden? Das ist heute nicht mehr Science-Fiction, sondern erprobte Technologie. Fragen Sie Ihren Fielmann-Augenoptiker.

Die fachkundige Beratung der Optiker in den Fielmann-Niederlassungen führt Sie auf Ihrem Weg zur Brille zum richtigen Brillenglas. Fielmann bietet die gesamte Auswahl an Glasvarianten und Oberflächenveredelungen in allen Niederlassungen: von Gläsern aus dem Hause Carl Zeiss Vision zum Nulltarif bis hin zu absoluten Premiumgläsern, allesamt von führenden Markenherstellern.

Durchblick durch richtige Zentrierung

Bei der Glasberatung geht es nicht nur um Dioptrien und Ihre Sehstärke. Bei Fielmann werden Ihre Brillengläser von kompetenten Augenoptikern mit höchster Präzision zentriert: Erst die millimetergenaue Bestimmung des Augenabstandes und die exakte Einschleifhöhe der Brillengläser garantieren gutes Sehen. Schon Abweichungen um wenige Millimeter führen zu prismatischen Nebenwirkungen, die Ermüdung, Unwohlsein und Kopfschmerzen hervorrufen können.

Handwerkliche Millimeterarbeit kombiniert mit hochmoderner Technik macht jede einzelne Fielmann-Brille, die eine Niederlassung verlässt, zu einem individuell gefertigten Produkt! Modernste Fertigungsmethoden und hochbrechende Glasmaterialien machen heute fast alles möglich. Auch bei hohen Sehstärken lassen sich dünne und ästhetische Brillengläser herstellen.

Der Rolls Royce unter den Brillengläsern?

Wenn Sie jetzt sagen: „Ich will den Rolls Royce unter den Gläsern...“ und dabei an das hochwertigste Brillenglas mit allen Beschichtungen für eine Brille denken, kann es durchaus sein, dass der Fielmann-Optiker Ihnen abrät. Denn weniger ist oft mehr! Nicht alle Glasmaterialien, nicht alle Veredelungen machen in allen Fällen Sinn.

So ist bei Kinderbrillen nicht immer die Auswahl des dünnsten Glasmaterials sinnvoll. Durch die Verwendung von Rohgläsern mit einem geringeren Durchmesser lässt sich die Glasdicke oftmals schon deutlich reduzieren. Anderswo bezahlen Sie für diese Änderungen einen Aufpreis. Bei Fielmann erhalten Sie kleinere Glasdurchmesser zum Nulltarif!

Wer Publikumsverkehr hat, sollte seine Brillengläser entspiegeln lassen. Es wird als störend empfunden, wenn sich das Gegenüber in der Brille spiegelt. Sie sind viel mit dem Auto unterwegs? Dann sollten Sie Ihre Brillengläser mit einer Beschichtung gegen Reflexionen veredeln lassen. Wenn Sie schnell zur Sonnenbrille greifen und Licht oft als blendend empfinden, kann schon eine leichte Tönung der Gläser hilfreich sein. Oder wie wäre es mit selbsttönenden Brillengläsern?

Bei Fielmann gibt es für jedes Brillen-Problem eine individuelle Lösung. Jede Brille von Fielmann ist auf Ihre ganz persönlichen Anforderungen und Ansprüche, Ihre Bedürfnisse und Ihre Alltagssituation ausgerichtet. Selbstverständlich hat sie die richtige Sehstärke, ist individuell zentriert und Ihrer Kopfform angepasst. Wenn Sie trotzdem unzufrieden sind, bringen Sie die Brille einfach zurück: Fielmann gewährt die Zufriedenheits-Garantie!

Bei Fielmann kaufen Sie außerdem garantiert günstig. Sehen Sie die gleiche Brille innerhalb von 6 Wochen nach Kauf anderswo günstiger, nimmt Fielmann die Brille zurück und erstattet den Kaufpreis.

Brillengläser – für jede Sehstärke, für jede Situation: Fielmann

Die fortschreitende Entwicklung in der Glasfertigungstechnologie macht es möglich. Wovon man früher nur träumen konnte, ist heute längst Realität: beispielsweise selbsttönende Gläser, polarisierende Sonnenbrillengläser und Sonnenbrillen in Ihrer Sehstärke. Dank modernster Technologie gibt es für fast jede Situation den optimalen Komfort einer normalen Korrektions- und Sonnenbrille – und das alles in einem Glas und in einer Fassung! 

Wenn Sie im Alltag eine Brille tragen, sollten Sie auch Ihre Sonnenbrille exakt auf Ihre individuellen Sehstärken und Ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen. Mit Sonnenbrillen lassen sich fast alle Fehlsichtigkeiten korrigieren. Egal ob Sie eine Lesebrille, eine Fernbrille oder eine Gleitsichtbrille tragen.

Die richtigen Brillengläser für alle Distanzen

Fielmann bietet eine Riesenauswahl an Brillengläsern für alle Fehlsichtigkeiten - wie beispielsweise Alterssichtigkeit (Presbyopie), Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) und Stabsichtigkeit (Astigmatismus). Ob Sie eine Fehlsichtigkeit in der Nähe oder der Ferne mit einer Einstärkenbrille ausgleichen wollen, eine Gleitsichtbrille als Variante für alle Distanzen wählen, entscheiden Sie sich in jedem Fall für: Brille: Fielmann!

Die Brillenglasfertigung

In der Brillenglasproduktion werden aus Quarzsand mineralische Brillenglasrohlinge, aus Kunststoffen organische „semi-finished blanks“ (Halbfabrikate) oder fertige Brillengläser mit optischer Wirkung gefertigt.

In der Oberflächenfertigung erhalten die Brillengläser die individuellen Glasstärken des Brillenträgers. Hier werden aus den Rohlingen oder Halbfabrikaten die Brillengläser mit Ihren individuellen Werten „maßangefertigt“.

Beide Fertigungsprozesse lässt der Optiker von der vorgelagerten Industrie durchführen. Ebenso die Oberflächenveredelung, wie etwa das Auftragen von Entspiegelungen oder Hartbeschichtungen. Nicht so Fielmann: in Rathenow an der Havel, der Wiege der deutschen Augenoptik, werden seit 1801 Brillen gefertigt. Hier hat Fielmann ein eigenes Produktions- und Logistik-Zentrum.

Was andere Optiker aus der Hand geben und der Industrie überlassen, macht Fielmann selbst: die Oberflächenfertigung und Veredelung von Brillengläsern. Die Qualitätskontrollen bei Fielmann sind ein Härtetest, bei dem nur die Besten durchkommen. Denn Fielmann gewährt die Drei-Jahres-Garantie auf die Fassung und die Brillengläser!

In unseren Niederlassungen erhalten Sie Qualitätsgläser und Premiumgläser von führenden Markherstellern ebenso wie Brillengläser aus der Fielmann-eigenen Fertigung. Kunststoffgläser aus dem Hause Carl Zeiss Vision erhalten Sie bereits zum Nulltarif! Lassen Sie sich beraten!

Fertig für die Fassung!

Die Brillengläser sind fertig für die Fassung! An diesem Punkt beginnt die klassische Handwerksarbeit des Augenoptikers. Die Fertigung der Brille, also das Einarbeiten der rohrunden Gläser in Ihre Fassung, ist ein aufwendiger Prozess.

Nachdem der Augenoptiker überprüft hat, ob das Brillenglas den Transportweg einwandfrei überstanden hat und ob die bestellten Werte tatsächlichen mit den gelieferten Glasstärken übereinstimmen, beginnen die Vorbereitungen für den Einschleifprozess.

Die Einarbeitung der Gläser in die Fassung ist Millimeterarbeit. Modernste Technik wie CNC-Schleifautomaten unterstützen das manuelle Können der kompetenten Augenoptiker. In den Werkstätten gelten strenge Normen. Weichen die Werte der Gläser auch nur geringfügig ab, werden sie neu bestellt und die Brille wird neu gefertigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mode, Qualität und faire Preise. Die Fielmann-Leistungen.

Zufriedenheitsgarantie

Bei Fielmann kaufen Sie ohne Risiko. Falls Sie mit Ihrer neuen Brille nicht zufrieden sind, tauschen wir sie um oder nehmen sie zurück und erstatten Ihnen den Kaufpreis. Jederzeit.

Geld-zurück-Garantie

Bei Fielmann kaufen Sie garantiert günstig. Sehen Sie die gleiche Brille innerhalb von 6 Wochen nach Kauf anderswo günstiger, nimmt Fielmann die Brille zurück und erstattet den Kaufpreis.

Drei-Jahres-Garantie

Bei Fielmann erhalten Sie geprüfte Qualität. Alle Fassungen der Fielmann-Kollektion haben die Gebrauchsprüfung nach DIN EN ISO 12870 erfolgreich durchlaufen.